30.01.2014 | Unternehmen

Town & Country veräußert mehr als 3200 Häuser

Firmensitz von Town & Country House in Behringen
Bild: Town & Country House

Der Massivhausanbieter Town & Country hat 2013 erstmals mehr als 3200 Häuser verkauft. Der Umsatz mit den mehr als 300 Franchisenehmern sei dabei um fünf Prozent auf 551 Millionen Euro gestiegen. Angaben zum Gewinn wurden nicht gemacht. 

Als Grund für das Absatzplus wurden unter anderem die niedrigen Zinsen genannt, die günstige Bedingungen für den Hausbau böten. 2014 will das 1997 gegründete Unternehmen das Ergebnis noch einmal toppen. Potenzial für weitere Franchisepartner werde vor allem in Bayern, Niedersachsen und Schleswig-Holstein gesehen, hieß es.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister

Aktuell

Meistgelesen