| Projekt

Stuttgart: Strabag plant Büroturm im Europaviertel

Turm am Mailänder Platz Stuttgart: Es ist das letzte Hochhaus, das im Europaviertel Platz hat
Bild: Aldinger + Wolf

Der Projektentwickler Strabag Real Estate GmbH (SRE) hat das Baufeld 5 im Stuttgarter Europaviertel von der Deutschen Bahn AG erworben. Das 1.800 Quadratmeter große Grundstück, auf dem der Bebauungsplan ein bis zu 60 Meter hohes Gebäude vorsieht, liegt am Mailänder Platz. Bis 2019 sollen hier unter anderem Büros und ein Hotel auf einer Fläche von rund 20.000 Quadratmetern entstehen.

Dem Kauf vorangegangen war ein Bieterverfahren der Deutschen Bahn AG, vertreten durch die DB Immobilien, Städtebauprojekt Stuttgart 21, bei dem die SRE den Zuschlag erhielt.

Erste Gespräche mit möglichen Mietinteressenten für das Projekt „Turm am Mailänder Platz“ will die SRE in Kürze aufnehmen. Der Baubeginn ist für Ende 2017 geplant, die Fertigstellung ist für Ende 2019 vorgesehen.

Der Standort des „Turms am Mailänder Platz“ ist nur wenige Gehminuten vom Stuttgarter Hauptbahnhof und der Fußgängerzone in der Königstraße entfernt.

Für die SRE ist das Grundstück bereits das zweite, das sie von der Deutschen Bahn AG im Stuttgarter Europaviertel für ein Projekt erwirbt. Gemeinsam mit ECE entwickelte das Kölner Unternehmen das Shopping-Center Milaneo, für dessen Errichtung die Ed. Züblin AG verantwortlich war.

Lesen Sie auch:

Vier neue Hochhäuser für Frankfurt: Planung für Deutsche-Bank-Areal steht

Strabag Real Estate ist stärkste Projektentwicklungs-Marke 2014


Schlagworte zum Thema:  Projektentwicklung, Büroimmobilie, Stuttgart, Stuttgart 21

Aktuell

Meistgelesen