| Projekt

Spatenstich für Torhaus des "Büro Campus Deutz“ in Köln

Torhaus: Volvo steht bereits als Ankermieter fest
Bild: 03 | 00

Der Baustart für die Projektentwicklung Torhaus der Strabag Real Estate ist erfolgt. Es ist das dritte Gebäude auf dem "Büro Campus Deutz" in der Siegburger Straße. Volvo Car Germany wird zum 1.11.2014 ihre Deutschland-Zentrale von Köln-Rodenkirchen nach Köln-Deutz verlegen.

Der entsprechende Mietvertrag wurde von Jones Lang LaSalle vermittelt. Damit sind zum Baustart rund 4.000 Quadratmeter oder 40 Prozent der Torhaus-Büroflächen vermietet. Auf dem Büro Campus Deutz will Volvo auch einen zentral in Deutschland gelegenen Schulungsbereich integrieren.

Errichtet wird das siebengeschossige Gebäude in einer Bauzeit von 18 Monaten von der Ed. Züblin AG, die bereits die beiden ersten Bauabschnitte ausgeführt hat. Im Erdgeschoss des Torhauses ist ein Showroom vorgesehen.

Das Torhaus wurde mit dem Vorzertifikat in Silber der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) ausgezeichnet.

Die beiden früheren Bauabschnitte des Büro Campus Deutz mit je 7.500 Quadratmetern Bürofläche sind voll vermietet und von der SRE an Endinvestoren veräußert worden. Nach der Vollvermietung ist auch für das Torhaus, das den Schlussstein des Büroensembles bildet, die Platzierung bei einem Endinvestor vorgesehen.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Büroimmobilie, Projektentwicklung

Aktuell

Meistgelesen