14.09.2012 | Projekt in Marokko

Sonae Sierra baut weiteres Einkaufszentrum in Casablanca

Der Vertrag beinhaltet die Entwicklung eines Einkaufszentrums in Casablanca
Bild: Ulrich Grasberger ⁄

Sonae Sierra hat mit der Unterzeichnung des dritten Dienstleistungsvertrages über Services zur Entwicklung von Einkaufszentren in Marokko seine Präsenz im nordafrikanischen Land verstärkt.

Der Vertrag für die Entwicklung eines weiteren Einkaufszentrums in Casablanca wurde mit dem marokkanischen Unternehmen Marjane abgeschlossen. Die größte in Marokko tätige Verbraucher- und Supermarktkette gehört der Ona-Gruppe. Den Markteintritt in Marokko vollzog Sonae Sierra im März 2011 mit der Unterzeichnung eines Vertrags mit Marjane und dem marokkanischen Unternehmen Foncière Chellah (CDG-Gruppe) über die Entwicklung eines Einkaufszentrums, das Teil des Gebäudekomplexes Ibn Tachfine in Casablanca sein wird.

Das neue Einkaufszentrum entsteht aus der Modernisierung und Erweiterung von Marjane Californie, einem bestehenden Galerie- und Verbrauchermarkt in Casablanca. Das neue Center, das 2015 eröffnet werden soll, wird eine vermietbare Gesamtfläche von 37.510 Quadratmetern haben und Platz für 168 Geschäfte bieten.

Neben der Verantwortung für das Projektmanagement und das Engineering während der Entwicklungsphase wird Sonae Sierra auch das Architekturkonzept und die Gestaltung des umgebenden Raumes entwickeln, das Vermietungskonzept festlegen, Marktstudien erstellen und die Marketingstrategie definieren sowie Verkehrsuntersuchungen und die Beschilderung der Parkplätze übernehmen.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Projektentwicklung, Shopping-Center

Aktuell

Meistgelesen