| Entwickler

Sinsheim hält an Plänen für Outlet-Center fest

Die Stadt Sinsheim will in einigen seiner früheren Messehallen ein Outlet-Center ansiedeln. Einen entsprechenden Antrag hat sie am Montag dem Regierungspräsidium in Karlsruhe zugestellt.

"Eine Umnutzung, Attraktivierung und bauliche Neuorientierung des Gesamtkomplexes ist us städtebaulicher Sicht sowie aus Gründen des sparsamen Umgangs mit Flächen dringend erforderlich", sagte Oberbürgermeister Rolf Geinert (SPD).

Damit stellt sich Sinsheim gegen die grün-rote Landesregierung, die solche Fabrikverkaufszentren kritisch beurteilt. Nach Ansicht der Verkehrsstaatssekretärin Gisela Splett (Grüne) verstoßen die Sinsheimer Pläne gegen mehrere verbindliche Ziele des Landesentwicklungsplans 2002 und des Regionalplans Rhein-Neckar. Die Regierung befürchtet zudem, dass das Outlet-Center den Einzelhandel in der Region beeinträchtigen könnte.

Sinsheim erhofft sich dagegen von einem solchen Center mehr als eine Million zusätzliche Besucher. Damit könnte es "zu einem der stärksten Tourismusstandorte in Deutschland" werden, sagte Geinert. Davon könnten das Auto&Technik-Museum am Ort profitieren sowie das Hallen- und Wellnessbad, das zurzeit gebaut wird.

Aktuell

Meistgelesen