28.08.2014 | Halbjahresbilanz

S Immo AG will Wohnprojekte in Berlin entwickeln

Von Wien nach Berlin: Die S Immo AG will in der deutschen Hauptstadt Projekte entwickeln.
Bild: Gordon Gross ⁄

Die österreichische S Immo AG hat zum Halbjahr ihre Ergebnisse im Vergleich zum Vorjahr leicht steigern können. Zukünftig will das an der Wiener Börse notierte Unternehmen auch als Projektentwickler in Berlin tätig werden. Der Startschuss für einzelne Projekte soll bereits dieses Jahr fallen.

Die S Immo AG steigerte ihren Periodenüberschuss auf 16,4 Millionen Euro, gegenüber 16,0 Millionen Euro im ersten Halbjahr 2013. Das Ebit legte von 48,0 auf 52,2 Millionen Euro zu. Die Gesamterlöse des Konzerns gingen im ersten Halbjahr allerdings auf 93,2 Millionen Euro zurück (erstes Halbjahr 2013: 97,0 Millionen Euro).

Schlagworte zum Thema:  Unternehmen, Bilanz

Aktuell

Meistgelesen