| Projekt

Reggeborgh und Kondor Wessels gestalten Stadtquartier "Hallesche Straße" in Berlin

Berlin-Kreuzberg: Hier entsteht ein neues Quartier mit rund 330 Wohnungen und Büros
Bild: Jim Pfeffer ⁄

In Berlin-Kreuzberg entsteht zwischen Hallesche Straße, Stresemannstraße und Möckernstraße ein neues Quartier unter anderem mit rund 330 Wohnungen und Büros. Projektentwickler sind die Reggeborgh Gruppe und Kondor Wessels. Baustart ist im zweiten Halbjahr 2016.

Auf dem nördlichen Grundstück Möckern-, Ecke Stresemannstraße errichtet Reggeborgh ein siebengeschossiges Bürogebäude mit 14.500 Quadratmetern Bruttogeschossfläche. Der Baustart für das Bürogebäude ist für das vierte Quartal 2016 vorgesehen.

Auf der angrenzenden Fläche in der Stresemannstraße 61-63 entwickelt die Kondor Wessels Wohnen Berlin GmbH ein Gebäude für Mischnutzung. Im Erdgeschoss sind 600 Quadratmeter Gewerbefläche geplant mit zusätzlich 106 Quadratmetern Nutzfläche für die Tagespflege von Kleinkindern. In den darüber liegenden Stockwerken werden ab dem dritten Quartal 2016 auf 6.000 Quadratmetern Mietfläche 75 Wohnungen entstehen.

Auf dem angrenzenden Grundstück in der Stresemannstraße 57-59 baut Kondor Wessels den Hauptsitz für den Deutschen Bundeswehrverband. Das Projekt hat der Verband Anfang Dezember 2015 von Kondor Wessels erworben. Es entstehen auf sieben Etagen 140 Büroarbeitsplätze und Konferenzräume. Objektplaner ist das Büro Nöfer aus Berlin. Die Fertigstellung ist für das vierte Quartal 2018 geplant.

Wohnprojekte „Metronom“ und "Yours"

Bis zum Sommer 2017 werden von Kondor Wessels auf einem Areal in der Halleschen Straße mit dem Projekt "Metronom" außerdem vier Gebäude mit einer Gesamtwohnfläche von 5.200 Quadratmetern errichtet. Sie werden 74 Eigentumswohnungen beherbergen.

Ebenfalls in der Halleschen Straße errichtet die Reggeborgh Investment & Management GmbH mit der Wohnanlage "Yours" insgesamt 161 Wohnungen. 115 davon werden als Eigentum verkauft, 46 werden in die Vermietung gehen.

Im Inneren des Areals wird zudem eine Kindertagesstätte für rund 70 Kinder gebaut. Baubeginn ist für Sommer 2016 geplant, die Fertigstellung soll Ende 2017 erfolgen. Betreiber ist der HVD Humanistische Verband Deutschlands – Landesverband Berlin-Brandenburg.

Schlagworte zum Thema:  Projektentwicklung, Wohnimmobilien, Büroimmobilie, Berlin

Aktuell

Meistgelesen