| Unternehmen

Publity steigert Nettogewinn im ersten Halbjahr um 136 Prozent

Die Publity Zentrale in Leipzig.
Bild: Publity

Die Publity AG aus Leipzig hat im 1. Halbjahr 2015 ihren Nettogewinn um 136 Prozent auf 3 Millionen Euro gesteigert.

Der Umsatz stieg laut ungeprüfter Zahlen nach HGB-Rechnungslegung auf 5,7 Millionen Euro im Vergleich zu knapp 4,8 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern, EBIT, erhöhte sich auf 4,0 Millionen Euro nach zuvor 1,7 Millionen Euro.

Dies bedeutet ein Plus von 129 Prozent. In dem Zahlenwerk sind die Aufwendungen für den Gang an die Börse und die Kapitalerhöhung mit einem Bruttomittelzufluss von 14 Millionen Euro im 2. Quartal 2015 bereits enthalten. Das 1. Halbjahr 2015 war laut publity geprägt durch einen deutlichen Ausbau der Assets under Management vor allem durch den Erwerb von deutschen Büroimmobilien im Rahmen von Joint Venture Partnerschaften. Die Assets under Management wurden von 500 Millionen Euro zum Jahresultimo 2014 auf rund 880 Millionen Euro zum 30. Juni 2015 erhöht.

Für das Gesamtjahr 2015 leitet Publity aus dem 1. Halbjahr eine positive Prognose ab. Die Erwartungen für die Assets under Management zum Jahresende 2015 wurden von bislang 1,2 Milliarden Euro auf nunmehr 1,4 Milliarden Euro angehoben. Für das EBIT im Gesamtjahr geht publity von 17 Millionen Euro aus.

Lesen Sie mehr:

Publity plant weitere Zukäufe im Wert von 800 Millionen Euro

Publity beschließt Kapitalerhöhung um bis zu zehn Prozent

Publity AG investierte 2014 rund 300 Millionen Euro

Schlagworte zum Thema:  Unternehmen, Bilanz

Aktuell

Meistgelesen