04.07.2012 | Insolvenz

Projektentwickler GWB ist zahlungsunfähig

Der Insolvenzantrag ist gestellt
Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

Die GWB Immobilien AG aus Siek bei Hamburg hat beim zuständigen Amtsgericht Reinbek einen Insolvenzantrag gestellt.

Der Vorstand wird gemeinsam mit dem vorläufigen Insolvenzverwalter daran arbeiten, den Fortbestand des Unternehmens in der Insolvenz sicherzustellen. Teuerstes noch laufendes Projekt der Gesellschaft ist die Postgalerie in Speyer für rund 45 Millionen Euro. Die letzten gemeldeten Geschäftszahlen betreffen die ersten neun Monate 2011: Das Unternehmen verzeichnete dabei einen Konzernverlust von rund 1,3 Millionen Euro.

Schlagworte zum Thema:  Insolvenz, Projektentwicklung

Aktuell

Meistgelesen