| Deal

Zwei neue Großvermietungen im Frankfurter "MainTor-Quartier"

Das neue Quartier "MainTor" entsteht im Frankfurter Bankenviertel
Bild: DIC

Die DIC hat zwei Neumieter für die Quartiersentwicklung MainTor im Frankfurter Bankenviertel gewonnen: Die Anwaltskanzlei CMS Hasche Sigle mietet rund 9.000 Quadratmeter im Bürogebäude "MainTor Panorama", die Union Asset Management Holding 8.000 Quadratmeter im "MainTor Porta".

Mit den beiden Großvermietungen an CMS Hasche Sigle und Union Investment ist eine weitere Voraussetzung für die Realisierung der Bauabschnitte "Panorama" und "Porta" geschaffen. Die Entwicklung des Quartiers ("MainTor - The Riverside Financial District") schreitet somit voran: Rund 60 Prozent des Projektvolumens sind derzeit in der Realisierung. Die im SDAX notierte DIC Asset AG ist als Co-Investor mit 40 Prozent an der Quartiersentwicklung beteiligt.

Im ersten Halbjahr 2013 beginnen die Baumaßnahmen für "MainTor Panorama" mit einem Projektvolumen von 110 Millionen Euro. Das Objekt wird von der DIC erstellt und soll bis Mitte 2015 bezugsfertig sein. Das Gebäude "MainTor Porta" befindet sich im Eigentum der DIC. Mit einem Projektvolumen von rund 140 Millionen Euro ist es seit dem vergangenen Jahr in Bau und soll im Frühjahr 2014 fertig gestellt sein.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Büroimmobilie

Aktuell

Meistgelesen