08.10.2012 | Expo Real

Youniq verdreifacht Bestand an Studentenwohnheimen

Youniq Studentenwohnheim in Berlin
Bild: Youniq

Bei der Expo Real 2012 in München gehört das Investitionsfeld Studentisches Wohnen zu den diskutierten Themen. Immer mehr Investoren entdecken die Potenziale. Einer der marktführenden Anbieter, die Youniq AG, hat heute die Verdreifachung des Bestands bis zum Jahr 2015 verkündet.

Im Rahmen des Konferenzprogramms hat der Vorstand der Youniq AG, Rainer Nonnengässer, heute auf den Veranstaltungen „Hospitality Industry Dialogue: Nischen-Hotellerie: Serviced Apartments & Studentenwohnheime“ Youniq-Konzepte vorgestellt. Am Dienstag, dem 9. Oktober um 15:00 Uhr folgt in Halle C1, Stand 334 die Vorstellung des Youniq-Konzepts „Student Housing – Assetklasse mit Zukunft?“.

1.500 Studentenapartments der Youniq AG sind fertiggestellt, weitere 2.300 Einheiten befinden sich derzeit im Bau beziehungsweise in Planung. So erfolgte in diesem Jahr der Baubeginn an den Standorten Potsdam, Lübeck und Bayreuth. Während mit der Vermietung in den Objekten in der Schleißheimer Straße in München sowie in der Schützenstraße in Leipzig begonnen wurde, werden zum Start des Wintersemesters in einem zweiten Projekt in München und in Frankfurt Riedberg weitere neue Studentenapartments fertiggestellt und bezugsfertig sein.

"Um der großen Nachfrage angesichts der steigenden Studentenzahlen gerecht zu werden, setzen wir unsere Wachstumsstrategie weiter konsequent fort", sagt Nonnengässer. "Bis zum Jahr 2015 wollen wir daher unseren Bestand auf 10.000 studentische Apartments erhöhen. Den Anfang machen wir mit zwei neuen Projekten in Düsseldorf und Reutlingen, die wir erst kürzlich erworben haben".

Das Frankfurter Unternehmen befindet sich derzeit darüber hinaus derzeit auf der Suche nach geeigneten Standorten zur Umsetzung seines Konzepts in Berlin, Hamburg und Köln.

Schlagworte zum Thema:  Projektentwicklung, Studentenwohnheim

Aktuell

Meistgelesen