27.09.2013 | Transaktion

Württembergische kauft Motel One am Wiener Hauptbahnhof

Motel One am Wiener Hauptbahnhof
Bild: ECE

Der Investor für den 60 Meter hohen Hotel-Tower am neuen Wiener Hauptbahnhof steht fest: Die Hamburger ECE hat das von ihr entwickelte Projekt an die Württembergische Immobilien AG, eine Tochter der Württembergischen Versicherung AG, verkauft.

Die ECE bleibt als Generalübernehmerin in der Projektverantwortung und wird die Immobilie bis Mitte 2015 fertigstellen. Als Mieter steht bereits die Motel One Group fest. Sie wird das Hotel mit 533 Zimmern langfristig für einen Zeitraum von mindestens 25 Jahren betreiben.

Im Rahmen eines "Forward Funding" finanziert der Investor die Projektentwicklung bis zur Fertigstellung. Die HIH Hamburgische Immobilien Handlung hat den Investor bei der Transaktion durch seinen hausinternen Fondsinitiator HIH Global Invest beraten und übernimmt auch das Asset Management.

Das Hotelgebäude für Motel One liegt am südlichen Vorplatz des neuen Wiener Hauptbahnhofs, unmittelbar neben der im Bau befindlichen neuen Konzernzentrale der Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB), und umfasst 18 Stockwerke mit einer oberirdischen Bruttogrundfläche von zirka 17.500 Quadratmeter. Dazu kommen zwei Untergeschosse. Der Hotelturm wird nach Plänen des Wiener Architekturbüros Holzbauer & Partner errichtet.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Hotelimmobilie, Transaktion

Aktuell

Meistgelesen