| Immobilienmarkt

Wird der „Silberturm“ in Frankfurt verkauft?

Der "Silberturm" in Frankfurt soll wohl auf den Markt kommen.
Bild: IVG Immobilien AG

Die IVG Institutional Funds plant anscheinend den Verkauf des sogenannten „Silberturms“ in Frankfurt. Als Preis sind 450 Millionen Euro angesetzt. Das berichtet das „Handelsblatt“.

Dass das markante Hochhaus verkauft werden soll, hätten nach Informationen von Bloomberg zwei Personen bestätigt, die mit dem Vorgang vertraut sind, heißt es in dem Bericht. Über mögliche Käufer sei bislang nichts bekannt geworden. Das Unternehmen selbst habe eine Stellungnahme abgelehnt.

In dem 166 Meter hohen Gebäude mit seinen 34 Stockwerken war einst die Zentrale der Dresdner Bank untergebracht. Nach der Fusion mit der Commerzbank wurde die Immobilie 2011 an die IVG Immobilien AG verkauft. 2012 zog die Deutsche Bahn als Mieterin ein. Der Mietvertrag läuft nach dem Bericht des „Handelsblatts“ über 15 Jahre.

Schlagworte zum Thema:  Verkauf, Immobilienmarkt

Aktuell

Meistgelesen