| Unternehmen

Westgrund verdreifacht Immobilienbestand

Das Ergebnis hat sich mehr als verdreifacht
Bild: MEV-Verlag, Germany

Die Immobiliengesellschaft Westgrund hat im Geschäftsjahr 2014 die Zahl der verwalteten Wohnimmobilien im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdreifacht: auf 16.847 Einheiten gegenüber 4.905 Einheiten 2013. Die Umsatzerlöse lagen bei 35,9 Millionen Euro und haben sich damit nahezu verdoppelt.

Der Entwicklung der Immobilienbestände konnten die Mieterlöse noch nicht vollständig folgen, weil der Nutzen- und Lastenwechsel der neuen Bestände erst in der zweiten Hälfte des Geschäftsjahres 2014 erfolgte und zum Jahresende auch noch nicht vollständig abgeschlossen war. Die Mieten für diejenigen Immobilienbestände, die bereits im Vorjahr zum Westgrund Konzern gehört hatten, konnten 2014 um 4,4 Prozent gesteigert werden.

Die Gesamterlöse der Westgrund AG haben sich nahezu verdreifacht und stiegen auf 119,2 Millionen Euro. In dieser Zunahme spiegelt sich vor allem die Wertsteigerung des Immobilienportfolios, die mit 78,9 Millionen Euro fast viermal so hoch ausfiel wie im Vorjahr und die im Wesentlichen auf die neu erworbenen Portfolios zurückgeht.

Ergebnis mehr als verdreifacht

Mit der starken Ausweitung der Immobilienbestände sind zwangsläufig auch alle Aufwandspositionen, etwa Materialaufwand, Personalaufwand oder Zinsaufwand gestiegen.

In Summe nahmen sie jedoch weniger stark zu als die Gesamterlöse. Das Ergebnis vor Steuern (Ebt) konnte gemäß den noch vorläufigen Zahlen auf 71,6 Millionen Euro gesteigert und gegenüber dem Vorjahr mehr als verdreifacht werden. Nach Berücksichtigung der Ertragsteuern schloss das Geschäftsjahr 2014 mit einem gegenüber dem Vorjahr ebenfalls mehr als verdreifachten Konzernjahresergebnis in Höhe von 59,8 Millionen Euro ab.

Die Funds from Operations ohne Gewinn aus Immobilienverkäufen (FFO I) erreichten voraussichtlich 5,6 Millionen Euro, mehr als das Vierfache des vergleichbaren Vorjahreswerts (1,3 Millionen Euro).

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister

Aktuell

Meistgelesen