| Unternehmen

WCM mit Gewinn im ersten Halbjahr 2015

Die Umsatzerlöse resultieren aus Mieteinnahmen.
Bild: Haufe Online Redaktion

Das Gewerbeimmobilien-Unternehmen WCM hat ein Jahr nach seinem operativen Neustart ein positives Konzernergebnis in Höhe von 0,8 Millionen Euro für das erste Halbjahr 2015 erreicht. Der Ausbau des Immobilienportfolios wurde durch den Erwerb von 47 neuen Objekten vorangetrieben. Im ersten Halbjahr 2014 lag das Konzernergebnis bei minus 0,5 Millionen Euro.

Die Mieteinnahmen und damit auch die Umsatzerlöse im ersten Halbjahr 2015 beliefen sich auf 2,2 Millionen Euro. Die Umsatzerlöse resultieren aus Mieteinnahmen einer Gewerbeimmobilie seit Jahresanfang sowie dreier Gewerbeimmobilien seit Mitte März.

In Folge des Portfolioaufbaus sind im ersten Halbjahr Transaktionskosten von 2,9 Millionen Euro angefallen. Die Aufwendungen resultierten größtenteils aus Beratungsdienstleistungen.

Zum Stichtag 30. Juni umfasste das Immobilienportfolio der WCM AG 51 Immobilien. Der Marktwert dieses Immobilienportfolios betrug rund 437 Millionen Euro (31.03.2015: 81 Millionen Euro, vier Immobilien). Im Juli 2015 wurde ein weiteres Objekt erworben, wodurch der Marktwert des Gesamtportfolios aktuell bei 447 Millionen Euro liegt.

Die jährlichen Mieteinnahmen des derzeitigen Immobilienportfolios liegen annualisiert bei rund 30 Millionen Euro.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Gewerbeimmobilien

Aktuell

Meistgelesen