28.03.2014 | Unternehmen

Volvo spart und will Immobilien und Grundstücke losschlagen

Der Sparkurs zwingt Volvo zum Immobilienverkauf
Bild: Haufe Online Redaktion

Der schwedische Lastwagenbauer Volvo will seine Immobilien und Grundstücke zu Geld machen. Grund ist ein kräftiger Gewinneinbruch, der zu einem strikten Sparkurs zwingt. 

Sollten die Behörden den Verkauf genehmigen, soll er die Schulden um 1,9 Milliarden Kronen (213 Millionen Euro) drücken und im zweiten Quartal einen zusätzlichen operativen Gewinn von 900 Millionen Kronen beisteuern.

2013 war der Gewinn um zwei Drittel auf 3,8 Milliarden Kronen eingebrochen. Um die Kosten in den Griff zu bekommen, streicht das Unternehmen 4.400 Stellen.

Schlagworte zum Thema:  Immobilien

Aktuell

Meistgelesen