01.06.2015 | Unternehmen

S Immo steigert Nettogewinn um 32 Prozent

2015 will S Immo wieder verstärkt zukaufen
Bild: Haufe Online Redaktion

Der Immobilienkonzern S Immo hat im ersten Quartal 2015 mit 27,2 Millionen Euro knapp vier Prozent weniger Mieterlöse erzielt als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Das Bruttoergebnis ging von 25,6 auf 23,3 Millionen Euro zurück, während der Nettogewinn um 32 Prozent von 5,7 auf 7,5 Millionen Euro anstieg.

Der FFO I stieg um 15 Prozent auf 6,3 Millionen Euro nach 5,5 Millionen Euro im ersten Quartal 2014. Nachdem die Gesellschaft bereits für das Geschäftsjahr 2013 eine Dividende in Höhe von 20 Cent je Aktie ausgeschüttet hat, beschloss das Management eine weitere Erhöhung des Dividendenvorschlags für das Geschäftsjahr 2014 auf 24 Cent, was einem Anstieg um 20 Prozent entspricht.

Für die nächsten Jahre will S Immo das Portfoliovolumen wieder erhöhen. Allein für 2015 sind Investments in einer Größenordnung von rund 180 Millionen Euro geplant, wovon rund zwei Drittel auf Deutschland entfallen sollen und schon in den ersten fünf Monaten des Jahres signifikante Zukäufe in Berlin, Potsdam und Leipzig getätigt werden konnten.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister

Aktuell

Meistgelesen