14.11.2014 | Unternehmen

LEG steigert Mieterlöse und macht mehr Gewinn

Mietsteigerungen und Zukäufe sind für den höheren Gewinn verantwortlich
Bild: LEG

Die Düsseldorfer Immobiliengesellschaft LEG hat in den ersten neun Monaten 2014 die Mieterlöse um 6,5 Prozent auf 286,6 Millionen Euro gesteigert. Grund sind höhere Mieten und Übernahmen, wie das Unternehmen mitteilte. Der Gewinn legte um 31 Prozent auf 68,2 Millionen Euro zu.

Der vor allem in Nordrhein-Westfalen tätige Konzern bestätigte zudem die erst im Oktober angehobene Prognose für das operative Ergebnis im kommenden Jahr.

LEG hatte im Oktober nach dem angekündigten Kauf von 9.600 Wohnungen vom Konkurrenten Deutsche Annington das Ziel für 2015 angehoben. Die für Immobiliengesellschaften wichtige operative Kenngröße FFO I (Funds from Operations) soll im kommenden Jahr auf 188 bis 193 Millionen Euro steigen.

Für 2014 erwartet die Gesellschaft hier 158 bis 161 (2013: 141,2) Millionen Euro. Nach neun Monaten liegt LEG hier auf Kurs. Bis Ende September stieg der FFO I um knapp 20 Prozent auf 123,9 Millionen Euro.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister

Aktuell

Meistgelesen