27.03.2014 | Unternehmen

LEG steigert Gewinn um ein Fünftel und plant weitere Zukäufe

Für 2014 plant LEG weitere Ankäufe
Bild: LEG

Das nordrhein-westfälische Immobilienunternehmen LEG hat 2013 die Mieteinnahmen um 4,7 Prozent auf 360,5 Millionen Euro gesteigert. Für 2014 seien Zukäufe geplant, so der Konzern. Der Gewinn sei um rund ein Fünftel auf 136,9 Millionen Euro geklettert.

Die Aktionäre der seit etwas mehr als einem Jahr an der Börse notierten Immobiliengesellschaft sollen für 2013 eine Dividende von 1,73 Euro erhalten. Damit steigt die Gewinnbeteiligung deutlich und sie soll weiter zulegen.

Der für die Ausschüttung relevante Betriebsgewinn FFO (Funds from Operations) soll in diesem Jahr auf 2,93 bis 3,00 (2013: 2,67) Euro je Aktie zulegen. Da LEG davon bis zu 65 Prozent ausschütten will, könnte die Dividende für 2014 bis auf 1,95 Euro steigen.

Am Aktienmarkt wurden die Zahlen verhalten aufgenommen. Das Ergebnis sei im Rahmen der Erwartungen ausgefallen, sagte ein Händler. Der lediglich bestätigte Ausblick sei aber etwas enttäuschend. Die Aktie gab vorbörslich leicht nach.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister

Aktuell

Meistgelesen