28.04.2015 | Unternehmen

Gewinnsprung für Hochtief

Hochtief-Chef Marcelino Fernández Verdes krempelt den Konzern um
Bild: Hochtief AG

Ein Aufschwung im Australien-Geschäft und ein schwächerer Euro haben dem Baukonzern Hochtief im ersten Quartal 2015 einen Gewinnsprung beschert. Auch der Konzernumbau zahle sich aus, so Commerzbank-Experte Norbert Kretlow. Erwartet wird ein um Verkaufserlöse und Umbaukosten bereinigtes Ergebnis von rund 49 Millionen Euro, wie die Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX mitteilt. 

Das wäre ein deutliches Plus im Vergleich zum Vorjahr, hieß es. Hochtief hatte im Vorjahr zwar einen bereinigten Gewinn von 53,3 Millionen Euro ausgewiesen. Allerdings wird die mehrheitlich zum spanischen Baukonzern ACS gehörende Hochtief die Vorjahreszahl aufgrund von Verkäufen vor allem bei der australischen Tochter Cimic (ehemals Leighton) nach unten anpassen.

In Nordamerika sollte Hochtief zudem von einer Erholung des Infrastruktur-Geschäfts profitiert haben. Zudem erwartet Analyst Frank Laser von der Privatbank M.M. Warburg einen geringeren Verlust in Europa. Die im MDax notierte Gesellschaft will am 30. April ihre Bilanz zum ersten Quartal veröffentlichen.

Neben den Zahlen und der Geschäftsentwicklung in Europa und Nordamerika steht vor allem der Ausblick auf das laufende Geschäftsjahr im Fokus. Die Quartalszahlen hatte Cimic bereits vorgelegt. Die australische Hochtief-Tochter ist dank eines strikten Sparkurses mit einem Gewinnzuwachs ins neue Jahr gestartet.

Für das laufende Geschäftsjahr peilt Hochtief bislang einen um Verkaufserlöse, Umbaukosten und Abschreibungen bereinigten Konzerngewinn zwischen 220 und 260 Millionen Euro an. Aufgrund der Verkäufe vor allem in Australien, aber auch in Europa wird Hochtief zukünftig deutlich schlanker aufgestellt sein als bisher. Deshalb wird Hochtief die Zahlen für 2014 anpassen und gibt als Vergleichszahl für das abgelaufene Jahr 190 Millionen Euro an. In Europa peilt das Unternehmen eine Rückkehr in die schwarzen Zahlen an.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister

Aktuell

Meistgelesen