| Unternehmen

FCR verdoppelt Vorsteuergewinn auf 1,8 Millionen Euro

FCR hat das Rohergebnis auf 4,4 Millionen Euro erhöht.
Bild: Haufe Online Redaktion

Die FCR Immobilien AG hat im Geschäftsjahr 2015 nach vorläufigen Zahlen den Vorjahresgewinn vor Steuern (Ebt) um das 2,6-Fache auf rund 1,8 Millionen Euro mehr als verdoppelt (Vorjahr: 0,7 Millionen Euro).

Bei einer Gesamtleistung in Höhe von 6,9 Millionen Euro (Vorjahr: 3,3 Millionen Euro) erzielte die FCR Gruppe nach eigenen Angaben ein Rohergebnis von 4,4 Millionen Euro, nach 1,8 Millionen Euro im Vorjahr.

Das Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (Ebitda) in Höhe von 3,8 Millionen Euro übertraf den Vorjahreswert (1,5 Millionen Euro) um mehr als das Doppelte. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) von 3,1 Millionen Euro konnte im Vergleich zum Vorjahr (1,7 Millionen Euro) um 182 Prozent verbessert werden.

Die Veröffentlichung des endgültigen und testierten Jahresabschlusses der AG sowie des Konzern-Geschäftsberichtes 2015 ist für Ende April vorgesehen.

Lesen Sie auch:

FCR plant Börsengang im Jahr 2017

FCR verkauft "Burgsee-Galerie" in Schwerin

Schlagworte zum Thema:  Immobilienunternehmen, Gewinn

Aktuell

Meistgelesen