29.09.2014 | Unternehmen

Buwog bestätigt FFO-Prognose für Geschäftsjahr 2014/15

Buwog legt erste Quartalszahlen seit der Abspaltung vor
Bild: Stephan Huger Studio Huger

Das Immobilienunternehmen Buwog hat die ersten Zahlen seit der Abspaltung von der Muttergesellschaft Immofinanz bekannt gegeben: So belief sich die Kennzahl Recurring FFO von Mai bis Juni auf 21,9 Millionen Euro. Der Vorstand erwartet für das gesamte Geschäftsjahr einen Recrurring FFO von 75 Millionen Euro.

Das Ergebnis vor Steuern (Ebt) lag im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2014/2015 nur bei 8,2 Millionen Euro und war signifikant durch das Finanzergebnis in Höhe von minus 42,8 Millionen Euro beeinflusst. Das ist dem Unternehmen zufolge im Wesentlichen auf unbare Effekte aus der Darlehens- und Derivatsbewertung zurückzuführen.

Die für das Geschäftsmodell der Buwog maßgebliche Kennzahl Recurring FFO, welche die nachhaltig wiederkehrenden Zahlungsströme aus den Geschäftsbereichen Asset Management und Property Development sowie aus dem Einzelwohnungsverkauf abbildet, fiel mit 21,9 Millionen Euro positiv aus.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister

Aktuell

Meistgelesen