02.07.2015 | Transaktion

Union Investment veräußert Gewerbepark-Portfolio an Aurelis

Einer der Parks befindet sich in Düsseldorf
Bild: Domino ⁄

Das Immobilienunternehmen Aurelis Real Estate hat vier Gewerbeparks mit einer Gesamtmietfläche von rund 104.000 Quadratmetern in Düsseldorf, Köln, Liederbach und in Wiesbaden erworben. Verkäufer ist Union Investment. Die Gebäude stammen aus den offenen Fonds "UniImmo: Deutschland" und "UniImmo: Europa".

Die Gebäude an den vier Standorten wurden zwischen 1988 und 2001 erbaut. Mit dem Verkauf setzt Union Investment die Strategie der Portfolioverjüngung fort.

Bereits 2014 hatte der Hamburger Immobilieninvestor nach eigenen Angaben ältere Immobilien mit einem Gesamtwert von einer Milliarde Euro veräußert und erwarb jüngere Objekte für 2,4 Milliarden Euro.

Der Portfolioverkauf ist bereits die zweite Transaktion der beiden Partner. Erst im April hatte Aurelis einen Gewerbepark in München-Kirchheim mit rund 28.700 Quadratmetern Mietfläche von Union Investment erworben. Aurelis sucht für den Ankauf Gewerbeobjekte und Flächen zur Landentwicklung.

Die Jahresmiete der Objekte beträgt gegenwärtig insgesamt etwa 9,4 Millionen Euro. Das Portfolio umfasst Flächen für Büro-, Lager- und Dienstleistungsnutzung. Insgesamt 90 Mieter sind derzeit an den vier Standorten vertreten.

Union Investment wurde rechtlich vom Hamburger Büro der Kanzlei GSK Stockmann + Kollegen unter Federführung von Dr. Michael Jani sowie steuerlich durch die Frankfurter Niederlassung von GSK Stockmann + Kollegen unter der Leitung Frau Dr. Petra Eckl beraten.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Gewerbepark, Transaktion, Immobilienfonds, Offene Immobilienfonds

Aktuell

Meistgelesen