| Transaktion

Triuva kauft Büroentwicklung "Silberkuhlsturm" in Essen

Das Objekt "Silberkuhlsturm" wird über 10.500 Quadratmeter Bürofläche verfügen.
Bild: Kölbl Kruse

Triuva erwirbt von Kölbl Kruse die Büroentwicklung "Silberkuhlsturm" für ein von ihr verwaltetes Individualmandat der RAG-Stiftung. Die Transaktion hat ein Volumen von rund 40 Millionen Euro. Die Fertigstellung der Immobilie im Essener Quartier "Gruga-Carree" ist für Ende 2017 geplant.

Für die rund 10.500 Quadratmeter Bürofläche besteht ein langfristiger Mietvertrag mit der Ista International GmbH, einem Unternehmen im Bereich der Abrechnungs-Services und der Verbesserung der Energieeffizienz im Gebäudebereich.

Der Name "Silberkuhlsturm" ist auf das Bodendenkmal zurückzuführen, das sich auf dem Gelände befindet und in dem vermutlich im 14. und 15. Jahrhundert silberhaltiges Erz und Blei gelagert wurde.

BLP (Berwin Leighton Paisner Germany) beriet den Käufer in rechtlichen und steuerlichen Themen. Juristisch wurde die Verkäuferseite von Kapellmann und Partner Rechtsanwälte begleitet. Die technische Due Diligence und das Projektmonitoring bis zur Baufertigstellung wird durch Drees & Sommer übernommen.

Lesen Sie auch:

Triuva kauft Bürokomplex "Westend Ottensen" in Hamburg

Ex-Triuva-Chef Steffen Ricken heuert bei RFR an

Schlagworte zum Thema:  Immobilien, Büroimmobilie, Transaktion

Aktuell

Meistgelesen