| Transaktion

Zech Group verkauft Vodafone Tower in Düsseldorf

Vodafone Campus
Bild: Zech Group

Das Immobilienunternehmen Zech Group hat die restlichen Teile des Düsseldorfer Bürokomplexes Vodafone Campus veräußert. Käufer des 19-geschossigen Vodafone Towers inklusive des angrenzenden Bauteils ist ein von AGC Equity Partners gemanagter Fonds. 

Der Gebäudekomplex war zuvor in drei Bauabschnitte geteilt worden. Eigentümer der Bauteile B und C sowie der Kindertagesstätte ist der "DFH Immobilienfonds Nr. 98", ein Beteiligungsangebot der Deutschen Fonds Holding aus Stuttgart.

Der Verkäufer wurde bei der Transaktion durch die Deutsche Fonds Holding AG, BNP Paribas Real Estate sowie Grunert & Albrecht, Steuerberatung Rechtsberatung, vertreten. Die Käuferseite wurde durch Dechert LLP und PWC beraten.

Der Bürokomplex mit über 85.000 Quadratmetern oberirdischer Bürofläche wurde von verschiedenen Einheiten der Zech Group entwickelt und errichtet. Alleiniger Mieter ist der Telekommunikationsanbieter Vodafone, der den Gebäudekomplex bis Ende 2032 angemietet hat. Die Bürogebäude wurden für Vodafone als moderner Corporate Campus gestaltet, in dem das Telekommunikationsunternehmen für seine Deutschland-Zentrale mehr als 5.000 Mitarbeiter zusammengezogen hat.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Transaktion

Aktuell

Meistgelesen