20.12.2013 | Transaktion

TAG verkauft zwei Bürogebäude und ein Kloster

Über die Kaufpreise wurde Stillschweigen vereinbart
Bild: MEV Verlag Germany

Der Immobilienkonzern TAG hat noch vor Jahresende den Verkauf eines 20.000 Quadratmeter großen Bürogebäudes in München-Giesing in die Wege geleitet. Käufer ist ein Projektentwickler, der die Immobilie zu anderer Nutzung umgestalten wird. Außerdem hat die TAG ein Kloster in Oldenburg und ein Kölner Bürohaus veräußert.

Das in München-Giesing in der St.-Martin-Straße gelegene Bürogebäude ist noch bis Mitte 2017 vollständig vermietet und stammt aus einem vor Jahren von der Firma Siemens übernommenen Portfolio. Da für die Entwicklung ein mehrjähriger Zeitraum vorgesehen ist, ist der Vollzug des Vertrags vom Erfolg der Umplanung abhängig und nicht vor dem Jahr 2015 zu erwarten. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Darüber hinaus hat die TAG eine in Oldenburg gelegene ehemalige Klosteranlage sowie ein Objekt in Köln veräußert. Die Kaufpreise lagen leicht über den Buchwerten.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Transaktion, Büroimmobilie

Aktuell

Meistgelesen