10.09.2015 | Transaktion

Sirius kauft drei deutsche Businessparks

Eines der Objekte liegt bei Stuttgart
Bild: Sabine Moosmann ⁄

Das Londoner Immobilienunternehmen Sirius erweitert sein Portfolio in Deutschland um drei Businessparks. Ein Bestandsobjekt befindet sich in Stuttgart-Weilimdorf, ein Projekt in Ludwigsburg. Verkäuferin ist ein Tochterunternehmen der JenOptik AG. Eine weitere Liegenschaft wurde von einer Tochter der in Berlin ansässigen HD Gruppe in Heidenheim erworben.

Sirius entwickelt und betreibt nach eigenen Angaben derzeit mehr als 35 Businessparks mit Büros, Konferenzräumen sowie Lager- und Produktionsflächen in Deutschland. Das in London und Johannesburg börsennotierte Unternehmen ist darauf spezialisiert, ehemalige Industrieflächen neu zu positionieren, zu revitalisieren und modern zu nutzen.

Beraten wurde Sirius durch ein Team der Anwaltskanzlei Graf von Westphalen.

Schlagworte zum Thema:  Immobilienunternehmen, Transaktion

Aktuell

Meistgelesen