22.11.2013 | Transaktion

Prime Office verkauft Münchner "SZ-Turm" für 164,1 Millionen Euro

SZ-Zentrale in München: Käufer des modernen Büroturms ist eine internationale Investorengruppe
Bild: Süddeutscher Verlag

Die Immobiliengesellschaft Prime Office Reit hat die Münchner Zentrale des Süddeutschen Verlags, den sogenannten "SZ-Turm", für 164,1 Millionen Euro veräußert. Käufer ist eine internationale Investorengemeinschaft. Durch die Transaktion wurde die Eigenkapitalquote von 39,8 auf 50 Prozent verbessert.

Der Kaufvertrag, der am 20. November notariell beurkundet wurde, sieht den Abschluss der Transaktion bis Ende Dezember vor. Durch den Verkauf des "SZ Turms" wurde auch der Verschuldungsgrad nachhaltig verbessert. Die Immobilie mit einer Mietfläche von insgesamt rund 62.200 Quadratmetern hatte zum Stichtag 30.9.2013 einen Buchwert von 165 Millionen Euro.

Verschmelzung mit OCM für das 1. Quartal 2014 geplant

Zuvor hatte die Prime Office bereits im zweiten Halbjahr 2013 durch den Abschluss eines Mietvertrags mit der Daimler AG in dem Objekt in Stuttgart-Möhringen sowie durch den Verkauf der "BMW-Designzentrale" in München wesentliche Abschlüsse verkündet.

Mit dem Verkauf des "SZ-Turms" wird ein wesentliches Kriterium der Transaktionsvereinbarung mit der OCM German Real Estate Holding AG erfüllt. Alle weiteren noch zu erfüllenden Voraussetzungen im Vorfeld der Verschmelzung der Prime Office und der OCM werden nach Angaben des Unternehmens aktuell umgesetzt. Der Prozess sei weit fortgeschritten, sodass die Verschmelzung im ersten Quartal 2014 erfolgen soll.

Schlagworte zum Thema:  Transaktion, Büroimmobilie, Immobiliendienstleister

Aktuell

Meistgelesen