24.06.2014 | Transaktion

Immeo kauft Wohnportfolio für 240 Millionen Euro

Ein Teil der Wohnungen befindet sich in Dresden
Bild: Juergen Gessner ⁄

Die Immobiliengesellschaft Immeo hat ein Wohnungsportfolio mit rund 3.400 Wohneinheiten in Berlin und Dresden gekauft. Verkäufer ist ein dänischer Investor. Der Kaufpreis beträgt 240 Millionen Euro. Der Asset Manager Dr. Lübke & Kelber vermittelte für den Verkäufer.

Dr. Lübke & Kelber hat das Asset Management Mandat für den dänischen Investor damit nach acht Jahren beendet. Immeo hat bereits zirka 40.000 Wohnungen an den Standorten Rhein-Ruhr, Berlin oder Dresden im Bestand. Das neu erworbene Portfolio umfasst rund 3.400 Wohn- sowie 100 Gewerbeeinheiten in Berlin und Dresden mit einer Gesamtfläche von rund 201.000 Quadratmetern.

Der Verkäufer wurde von der Kanzlei CMS Hasche Sigle, der Käufer von Beiten Burkhardt beraten.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Transaktion, Wohnimmobilien

Aktuell

Meistgelesen