| Transaktion

Gewobag kauft 375 Berliner Wohnungen und Gewerberäume

Gewobag-Zentrale in Berlin
Bild: Fellechner/GEWOBAG

Das Berliner Wohnungsunternehmen Gewobag wächst auch 2014: Zum 1. Januar gingen 375 Einheiten in den Bestand über, darunter 346 Mietwohnungen. Seit 2012 hat das kommunale Unternehmen 6.800 Wohnungen in Berlin dazu gekauft.  

Mit dem jüngsten Ankauf bleibt die Gewobag auch weiterhin einer der aktivsten Ankäufer am Berliner Wohnimmobilienmarkt. Die Wohnungen befinden sich schwerpunktmäßig in den Berliner Ortsteilen Wedding, Neukölln und Spandau.

Die meisten neuen Bestände sind Altbauten. Die Nettokaltmiete der Wohnungen liegt bei durchschnittlich 5,27 Euro pro Quadratmeter. Die Wohnungsgröße beträgt  im Schnitt zirka 60 Quadratmeter. Mittelfristig will die Gewobag durch Ankäufe und Neubau auf bis zu 65.000 Wohnungen wachsen. Weitere Zukäufe sowie Neubauprojekte befinden sich in Planung.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Wohnimmobilien, Transaktion

Aktuell

Meistgelesen