21.08.2014 | Transaktion

Deka Immobilien investiert erstmals in Neuseeland

In Neuseeland ist die Deka Immobilien GmbH bislang noch nie aktiv gewesen.
Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

Die Deka Immobilien GmbH hat sich für umgerechnet rund 92 Millionen Euro das Bürogebäude „Lumley Centre“ in Auckland kaufvertraglich gesichert und ist damit erstmalig in Neuseeland aktiv geworden. Verkäufer ist die australische Im­mobilien­­gruppe Dexus Property Group.

Das Objekt soll in den Liegen­schafts­bestand des Offenen Immobilien-Publikumsfonds Deka-ImmobilienGlobal übergehen. Die im Jahr 2005 fertiggestellte und 125 Meter hohe Immobilie verfügt über eine Gesamtmietfläche von rund 19.500 Quadratmetern. Hauptmieter ist die neuseeländische Anwaltskanzlei Simpson Grierson. Das fast vollständig vermietete Objekt befindet sich im zentralen Geschäftsbezirk von Auckland in der Nähe der Universität und der Haupt­einkaufsstraße „Queen Street“.

Schlagworte zum Thema:  Offene Immobilienfonds, Transaktion

Aktuell

Meistgelesen