28.01.2014 | Transaktion

Copro kauft Bürogebäude im Stuttgarter Westen

Bürohaus in der Kornbergstraße 36
Bild: Copro

Der Projektentwickler Copro hat einen Büro- und Gewerbekomplex in der Kornbergstraße 36 im Stuttgarter Westen gekauft. Verkäufer ist ein großer deutscher Versicherer.

In den kommenden Monaten wird das in den 50er-Jahren errichtete Gebäude saniert und modernisiert. Die Copro Gruppe erweitert so ihr Portfolio in der Landeshauptstadt, zu dem unter anderem auch das Lloyd-Haus und der in Entwicklung befindliche Kaiserbau am Marienplatz gehören.

Das Gebäude wurde im Jahr 1956 von der damaligen WLZ Raiffeisen AG errichtet. Es besitzt eine Fläche von knapp 3.000 Quadratmetern mit fünf, derzeit vollständig vermieteten Gewerbe- und Büroeinheiten und 58 eigene PKW-Stellplätze.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Büroimmobilie, Transaktion

Aktuell

Meistgelesen