| Transaktion

Cityhold akquiriert Atlantic Haus in Hamburg

Das Bürogebäude liegt in Hamburg.
Bild: Verena Münch ⁄

Die Cityhold Gruppe hat einen Vertrag zum Erwerb des Bürogebäudes Atlantic Haus in Hamburg unterzeichnet. Verkäufer ist ein Fonds der UBS. Der Eigentumsübergang stehe unmittelbar bevor.

Mit dem nahezu komplett vermieteten Hochhaus-Ensemble erhöht die Gesellschaft ihr Deutschland-Portfolio auf nunmehr rund 200 Millionen Euro. JLL wurde von UBS mit dem Verkauf beauftragt. Rechtlich wurde UBS von Clifford Chance und Cityhold von CMS beraten. 

Cityhold gehört je zur Hälfte den beiden nationalen schwedischen Pensionsfonds AP1 und AP2. Aktuell beläuft sich das Portfolio bereits erworbener Immobilien auf rund 800 Millionen Euro.

Schlagworte zum Thema:  Transaktion, Hamburg

Aktuell

Meistgelesen