| Transaktion

BMW-Großaktionärin kauft Frankfurter Hochhaus für 350 Millionen Euro

Der Büroturm WINX im Maintor Quartier.
Bild: DIC

Susanne Klatten, Großaktionärin beim Autohersteller BMW, kauft ein rund 110 Meter hohes Bürogebäude im Frankfurter Neubauquartier "Main Tor". Der Kaufpreis betrage rund 350 Millionen Euro, teilten der Projektinvestor DIC und ein Sprecher der Familie mit. Damit sind nun alle Teilprojekte an der Neubauentwicklung verkauft.

Der Bau des 29 Stock hohen Gebäudes "WINX" soll DIC zufolge 2015 beginnen und Ende 2017 abgeschlossen sein. Das Hochhaus wird zu 60 Prozent an den Investmentfonds "Union Investment" vermietet. Nach den Plänen des Frankfurter Architekten KSP Jürgen Engel umfasst es auch eine elf Meter hohe gläserne Lobby.

Das rund zwei Hektar große Areal auf dem alten Degussa-Gelände soll 2016 in Betrieb genommen werden. Etwa 3.000 Menschen werden voraussichtlich in dem Viertel wohnen und arbeiten. Das Gesamtvolumen des Projekts beträgt laut DIC rund 750 Millionen Euro.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Transaktion

Aktuell

Meistgelesen