| Transaktion

Axa Real Estate kauft Arte-Fabrikgebäude in München

Die Axa Real Estate hat in München-Schwabing eine Core-Liegenschaft erworben.
Bild: Josef Türk Jun. ⁄

Das Axa Real Estate Team von Axa Investment Managers Deutschland GmbH hat in München-Schwabing für Rechnung eines ihrer Separate Accounts das Arte–Fabrikgebäude, eine gemischt genutzte Core-Liegenschaft, erworben. Das Investitionsvolumen liegt bei rund 40 Millionen Euro. Verkäufer ist TMW Pramerica für das Sondervermögen des TMW Immobilien Weltfonds.

Hauptmieter des rund 11.000 Quadratmeter großen und fünfstöckigen Gebäudes sind ein Unternehmen aus der Filmindustrie mit rund 38 Prozent sowie die Filiale einer Fitness-Studiokette mit rund 24 Prozent der Fläche. Der Verkäufer wurde exklusiv von CBRE beraten.

Bereits Anfang des Jahres konnte für das verwaltete Vermögen des Separate Accounts eine Core-Immobilie in der Mannheimer Innenstadt mit einem Volumen von knapp 70 Millionen Euro erworben werden. Weitere Ankäufe für diesen Investor sind in 2013 geplant. 

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Transaktion, Gewerbeimmobilien

Aktuell

Meistgelesen