| Transaktion

aik kauft 84 Wohnimmobilien in Berlin

Ein Großteil der Wohnanlagen liegt im Stadtteil Altglienicke
Bild: aik

Das Düsseldorfer Investmenthaus aik hat ein Portfolio aus 84 Wohnobjekten in Berlin gekauft. Der Gesamtkaufpreis liegt bei rund 90,7 Millionen Euro. Das Wohnpaket wurde bisher von der DG Anlage Gesellschaft aus Frankfurt am Main betreut. 

Die Gebäude wurden Mitte der 1990er Jahre errichtet und haben eine Gesamtmietfläche von rund 48.000 Quadratmetern. Ein Großteil der Wohnanlagen ist im Stadtteil Altglienicke im südöstlichen Berliner Bezirk Treptow-Köpenick gelegen und umfasst 502 teilweise öffentlich geförderte Wohnungen sowie acht Gewerbeeinheiten.

Der zweite Portfolioteil befindet sich im Stadtteil Alt-Hohenschönhausen des nordöstlichen Berliner Bezirkes Lichtenberg und umfasst 126 Wohnungen sowie fünf Gewerbeeinheiten.

Das Residential Investmentteam von BNP Paribas Real Estate vermittelte die Transaktion. Die Verkäufer  wurden von der Wirtschaftskanzlei White & Case beraten.

Tipp der Redaktion:

Messespecial zur Expo Real 2015

Schlagworte zum Thema:  Immobilienwirtschaft, Transaktion

Aktuell

Meistgelesen