23.05.2014 | Transaktion

Adler kauft Wohnungsportfolio mit rund 7.700 Wohnungen

Ein Großteil der Wohnungen befindet sich in Sachsen und Sachsen-Anhalt
Bild: Adler Real Estate

Die Immobiliengesellschaft Adler Real Estate übernimmt im Rahmen eines Share-Deals ein Wohnportfolio, das insgesamt über 7.721 Einheiten verfügt. Nach Vollzug der Verträge wird der Konzern einen Wohnungsbestand von rund 18.000 Einheiten halten.

Es handelt sich um die bisher größte Investition von Adler seit der Neuausrichtung zum Wohnungsbestandsunternehmen. Im Januar hatte das Unternehmen 1.906 Wohn- und Gewerbeeinheiten verteilt auf drei Portfolien gekauft.

Das Wohnimmobilienportfolio verteilt sich auf nahezu alle Bundesländer. Die Schwerpunkte liegen in Sachsen und Sachsen-Anhalt sowie in Nordrhein-Westfalen. Das Portfolio verfügt über 7.721 Wohnungen und 490 Gewerbeeinheiten. Die Gesamtmietfläche der Wohn- und Gewerbeeinheiten beträgt etwa 542.000 Quadratmeter.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Transaktion, Wohnimmobilien

Aktuell

Meistgelesen