| Transaktion

TLG kauft Gewerbeimmobilien-Portfolio für 85 Millionen Euro

Eines der sieben Büroobjekte befindet sich in Dresden
Bild: Ralf U. Heinrich

Die Immobiliengesellschaft TLG hat ein Immobilienportfolio bestehend aus sieben Büroobjekten und einer Hotelimmobilie unterzeichnet. Verkäufer sind mehrere geschlossene Fonds der DG Anlage Gesellschaft. Der Kaufpreis liegt bei 84,6 Millionen Euro.

Die Büroimmobilien befinden sich in Berlin (Kronenstraße 5 und 6), Dresden (Am Schießhaus 1-3), Magdeburg (Große Diesdorfer Straße 228), Chemnitz (Zwickauer Straße 16), Essen (Bismarckstraße 36) und Stuttgart (Industriestraße 48), das Hotel (Marriott) liegt im "Halleschen Tor 1" in Leipzig.

Derzeit stehen rund 12,5 Prozent der Flächen leer, die Mietverträge laufen im Schnitt noch 5,8 Jahre. Die jährliche Vertragsmiete summiert sich nach Angaben der TLG Immobilien AG auf rund 5,6 Millionen Euro.

Vermittler war BNP Paribas Real Estate. Taylor Wessing hat die TLG beraten. Der Verkauf steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung durch die Eigentümer der jeweiligen Fondsgesellschaften.

Lesen Sie dazu auch:

TLG erwirbt Nahversorgungszentrum in Wismar

TLG kauft Nahversorgungszentrum in Rostock für 28,2 Millionen Euro

TLG kauft Büroobjekt für 15,5 Millionen Euro in Rostock

Schlagworte zum Thema:  Gewerbeimmobilien, Transaktion, Geschlossene Immobilienfonds

Aktuell

Meistgelesen