30.04.2015 | Unternehmen

TLG übertrifft FFO-Prognose und erwartet weiteres Wachstum

Für 2015 rechnet TLG mit einer anhaltend positiven Geschäftsentwicklung
Bild: egeneralk/Fotolia.com

Die Immobiliengesellschaft TLG hat im Geschäftsjahr 2014 Mieterlöse in Höhe von rund 114,8 Millionen Euro erzielt und die Funds from Operations (FFO) um 13,5 Prozent auf 52,37 Millionen Euro erhöht. Die FFO-Prognose von 50 Millionen Euro wurde somit deutlich übertroffen. Für 2015 wird ein weiterer Anstieg der Kennzahl um mindestens zehn Prozent erwartet.

Die Nettomiete im Kernportfolio erhöhte sich im Vergleich zum Vorjahr um 3,7 Prozent. Der Verschuldungsgrad lag zum Jahresende 2014 bei 40,3 Prozent und die durchschnittlichen Fremdkapitalkosten der Gesellschaft betragen weniger als drei Prozent. Die marginalen Kosten für neue langfristige Finanzierungen liegen dabei aktuell unter zwei Prozent.

Der IFRS-Wert des TLG-Portfolios erhöhte sich im Geschäftsjahr 2014 im Wesentlichen durch die getätigten Akquisitionen um 4,3 Prozent auf rund 1,5 Milliarden Euro, nach rund 1,4 Milliarden Euro im Jahr 2013. Die Zahl der Immobilien verringerte sich von 573 auf 460 Objekte durch die geplanten Abverkäufe. Hiervon entfallen 323 Objekte auf das Kernportfolio. Der Anteil des Kernportfolios am Gesamtwert des Portfolios erhöhte sich aufgrund der An- und Verkäufe von 88,7 auf 92,6 Prozent.

Zur Beteiligung der Aktionäre am Geschäftserfolg ist für das abgeschlossene Geschäftsjahr 2014 die Ausschüttung einer Dividende in Höhe von 0,25 Euro je Aktie geplant.

Angesichts der Entwicklung in den ersten Monaten des laufenden Geschäftsjahres rechnet der Vorstand der TLG Immobilien AG für 2015 mit einer anhaltend positiven Geschäftsentwicklung sowie einem weiteren Anstieg der Funds from Operations um mindestens zehn Prozent gegenüber dem Vorjahr (2014: 52,37 Millionen Euro).

Darüber hinaus bekräftigt die TLG das strategische Ziel, das Portfolio bis Ende 2017 auf zwei Milliarden Euro auszubauen. Bereits im ersten Drittel des Jahres 2015 wurden rund 114 Millionen Euro in die Akquisition weiterer strategiekonformer Objekte investiert.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister

Aktuell

Meistgelesen