27.04.2015 | Transaktion

TLG kauft Büroobjekt für 15,5 Millionen Euro in Rostock

Einer der Mieter ist der Versicherer HUK-Coburg
Bild: TLG

Die Immobiliengesellschaft TLG hat den Kauf eines Bürohauses in Rostock abgeschlossen. In die Akquisition wurden rund 15,5 Millionen Euro investiert. Das Objekt verfügt über eine Mietfläche von rund 16.000 Quadratmetern.

Die Mietfläche ist derzeit zu 91 Prozent unter anderem an mehrere Landesbehörden, eine Versicherung sowie eine Krankenkasse vermietet.

Die pro Jahr generierte Nettokaltmiete liegt bei rund 1,3 Millionen Euro. Die durchschnittliche Restlaufzeit der Mietverträge beträgt etwa vier Jahre.

Rostock zählt neben Berlin, Dresden und Leipzig zu den TLG-Büro-Kernstandorten.


Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Büroimmobilie

Aktuell

Meistgelesen