08.11.2012 | Unternehmen

TAG legt operativ erneut zu

Der FFO hat sich im Vergleich zum 1. Quartal 2012 mehr als verdoppelt
Bild: Haufe Online Redaktion

Die TAG Immobilien AG hat im 3. Quartal 2012 ein starkes operatives Ergebnis realisiert: Der FFO betrug von Juli bis September ohne Verkäufe 11,2 Millionen Euro. Insbesondere erzielte die TAG weitere Erfolge im Leerstandsabbau.

So sank der Leerstand im Konzern nach Übernahme der TAG Potsdam Immobilien AG, der ehemaligen DKBI, im Bereich Wohnen im vergangenen Quartal von 11,4 Prozent auf 11,1 Prozent. Der Leerstand in Salzgitter wurde im dritten Quartal 2012 um 0,8 Prozentpunkte auf 21,7 Prozent abgebaut. Der NAV (Net Asset Value) der TAG steigert sich auf aktuell 9,46 Euro.

Die gesamten Umsatzerlöse wurden von 108,3 Millionen Euro in den ersten neun Monaten 2011 auf 179,4 Millionen Euro in 2012 gesteigert. Die Umsätze aus Vermietung erhöhten sich von 83,0 Millionen Euro zum Ende September 2011 auf 139,8 Millionen Euro zum 30.9.2012 und zeigen damit eine Steigerung um knapp 68 Prozent. Das Ergebnis vor Steuern (EBT) des Gesamtkonzerns beläuft sich in den ersten neun Monaten 2012 auf 139,8 Millionen Euro.

Die TAG erzielte ein Konzernergebnis in den ersten drei Quartalen 2012 von 130,6 Millionen Euro nach 40,8 Millionen Euro im Vergleichszeitraum 2011. Der FFO (Funds from Operations) als Indikator der operativen Ertragskraft, betrug zum Ende des dritten Quartals 11,2 Millionen Euro ohne Verkäufe und konnte im Vergleich zum zweiten Quartal (EUR 10,8 Mio.) nochmals gesteigert werden. Daraus resultiert ein FFO über die ersten neun Monate 2012 von 27,6 Millionen Euro.

Schlagworte zum Thema:  Wohnungsunternehmen, Immobiliendienstleister

Aktuell

Meistgelesen