| Transaktion

TAG kauft 1.770 Wohnungen in Sachsen und Sachsen-Anhalt

Ein Teil der Wohnungen befindet sich in Dresden
Bild: Juergen Gessner ⁄

Die Immobiliengesellschaft TAG hat ein Wohnportfolio mit 1.503 Einheiten zu einem Kaufpreis in Höhe von 37,8 Millionen Euro in Sachsen erworben. Die Immobilien verteilen sich auf die Universitätsstädte Freiberg, Chemnitz und Dresden. In Sachsen-Anhalt (Dessau) wurden weitere 270 Einheiten gekauft: Der Kaufpreis liegt hier bei 11,3 Millionen Euro.

Die vermietbare Fläche in Sachsen liegt bei rund 85.000 Quadratmetern, die aktuelle Miete bei rund 3,7 Millionen Euro pro Jahr. Das Portfolio, das im Wege eines Assetdeals erworben wurde, weist einen Leerstand von knapp 13 Prozent auf, da der Bauzustand der Immobilien, die überwiegend aus den 1970/1980 Jahren stammen, lediglich teilsaniert ist.

Der Bestand in Dessau ist seit der Sanierung im Jahr 2000/2001 Instand gehalten worden und weist keinen Leerstand auf. Der Nutzen-Lastenwechsel in Sachsen-Anhalt ist für den 1. Oktober, hinsichtlich des in Sachsen gelegenen Portfolios zum 1. November vorgesehen.

Vor einigen Tagen hatte TAG einen umfangreichen Rückkauf eigener Aktien angekündigt.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Wohnimmobilien, Transaktion

Aktuell

Meistgelesen