22.06.2015 | Unternehmen

"Stadt und Land" erweitert Bestand um 1.600 Wohnungen

Auch in Berlin-Neukölln plant Stadt und Land weitere Neubauwohnungen
Bild: Lutz Reimann ⁄

Die Wohnbaugesellschaft "Stadt und Land" hat in der ersten Jahreshälfte 2015 ihren Bestand durch Ankauf um rund 1.600 Wohnungen auf 42.000 Wohneinheiten erweitert. Seit 2012 wurden damit insgesamt 3.400 Wohnungen erworben und der Bestand um rund 8,5 Prozent erhöht. Geplant sind auch weitere Neubauten in Berlin.

Die Ankaufsziele seien damit erfüllt,  wie das Unternehmen mitteilt. Außerdem plant Stadt und Land den Neubau von rund 2.700 Wohnungen.

Über die größten Grundstücksreserven verfügt das Unternehmen im Bezirk Treptow-Köpenick, hier soll die Zahl der Neubauwohnungen nach aktueller Planung bei bis zu 2.000 Wohnungen liegen. Der Bau weiterer Wohnungen wird aber auch in den Bezirken Neukölln, Tempelhof-Schöneberg und Marzahn-Hellersdorf angestrebt.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Wohnimmobilien

Aktuell

Meistgelesen