| Projekt

Aus ehemaligem Rundschau-Areal wird "FLARE of Frankfurt"

"FLARE of Frankfurt": Architekturentwurf von Hadi Teherani
Bild: SRE

Das ehemaliges Rundschau-Areal in Frankfurt am Main bekommt ein neues Gesicht: Der Strabag Real Estate (SRE) liegen die finalen Pläne des Architekturentwurfs von Hadi Teherani vor. Das Projekt "FLARE of Frankfurt" wird gemeinsam mit der RFR Holding GmbH realisiert. Die Fertigstellung ist im zweiten Quartal 2018 geplant, das Wohngebäude gegebenenfalls etwas früher.

Das Konzept für die Mixed-Use-Immobilie in der Frankfurter Innenstadt entlang der Großen Eschenheimer Straße setzt auf offene, lichtdurchflutete Räume und Innenhöfe.

Mit dem Ensemble, das aus drei Baukörpern bestehen wird, entstehen rund 24.000 Quadratmeter Bruttogrundfläche. Der Nutzungsmix sieht ein Geschäftshaus mit 18.500 Quadratmeter Mietfläche und ein Wohngebäude mit 6.500 Quadratmeter Mietfläche vor. Darüber hinaus sind im Erdgeschoss Einzelhandels- und Gastronomieflächen mit rund 2.600 Quadratmeter geplant. Im Wohngebäude werden 50 Eigentumswohnungen realisiert.

Die SRE hatte das rund 5.600 Quadratmeter große Areal Anfang Dezember 2014 erworben. Den Baubeginn streben RFR und SRE für das erste Quartal 2016 an. Teherani war im Mai als Sieger aus dem Architekturwettbewerb hervorgegangen.

Schlagworte zum Thema:  Projektentwicklung

Aktuell

Meistgelesen