| Unternehmen

Sonae Sierra steigert direkten Gewinn und eröffnet zwei neue Center

In diesem Jahr wird Sonae Sierra unter anderem den "Hofgarten Solingen" eröffnen
Bild: Sonae Sierra

Sonae Sierra hat in 2012 einen direkten Gewinn von 62,6 Millionen Euro erzielt. Das ist ein Anstieg von zwei Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Für 2013 sind drei Centereröffnungen weltweit geplant, darunter die des "Hofgarten Solingen".

Der indirekte Nettogewinn des Unternehmens lag bei minus 108,5 Millionen Euro gegenüber minus 51,3 Millionen Euro in 2011. Grund für den Nettoverlust von 45,9 Millionen Euro: Der Anstieg der Renditen in Portugal, Spanien und Italien und die Berücksichtigung der Wertberichtigung in Griechenland wirkten negativ auf den indirekten Nettogewinn des Unternehmens aus. Das EBITDA stieg gegenüber dem Vorjahr um drei Prozent auf 116,3 Millionen Euro gegenüber 112,8 Millionen Euro im Jahr 2011.

Stabilität bei Portfolio, Vermietungsstand und Mieteinnahmen

Das weltweite Portfolio von Sonae Sierra zeigte angesichts der aktuellen Lage im Einzelhandelssektor in manchen Ländern, in denen das Unternehmen tätig ist, eine positive Performance. So sanken die Umsätze der Mieter in 2012 um lediglich 1,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

Die Gesamtmieteinnahmen des im Besitz befindlichen Portfolios betrugen 435 Millionen Euro in 2012, was einem Anstieg von 0,3 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum gleichkommt. Der Vermietungsstand des Portfolios liegt bei 96 Prozent. Sonae Sierra verwaltet derzeit 70 Einkaufszentren in elf Ländern mit einer vermietbaren Gesamtfläche von 2,3 Millionen Quadratmetern.

Im Jahr 2013 wird Sonae Sierra drei Einkaufszentren eröffnen: Boulevard Londrina Shopping und Passeio das Águas in Brasilien sowie den Hofgarten Solingen in Deutschland. Die Gesamtinvestition beträgt etwa 375 Millionen Euro.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Shopping-Center

Aktuell

Meistgelesen