| Unternehmen

Sonae Sierra erzielt Nettogewinn von 47,8 Millionen Euro und expandiert nach Marokko

Le Terrazze in La Spezia: Sonae Sierra ist Joint Venture-Partner von Union Investment
Bild: Sonae Sierra

Der Einkaufszentren-Spezialist Sonae Sierra hat im ersten Halbjahr 2014 einen Nettogewinn von 47,8 Millionen Euro erzielt. Nach der Expansion nach China zu Beginn des Jahres hat Sonae Sierra nun den Ersteintritt in den marokkanischen Markt bekanntgegeben.

Im betreffenden Zeitraum betrug der direkte Gewinn 21,9 Millionen Euro, was gegenüber dem Vorjahreszeitraum einem Rückgang um 26 Prozent entspricht. Der indirekte Gewinn von 26 Millionen Euro, der einem indirekten Gewinn von minus 34 Millionen Euro im ersten Halbjahr 2013 gegenübersteht, war hauptsächlich eine Folge des Renditerückgangs in Portugal und Spanien und der Verbesserung des operativen Geschäfts der Immobilien in Europa und Brasilien.

Der weltweite Vermietungsstand des Portfolios betrug 94,7 Prozent und lag damit 1,1 Prozent höher als im gleichen Zeitraum 2013.

Internationales Wachstum: neuer Markt

Die erste Jahreshälfte war im Hinblick auf die internationale Expansion durch eine positive Entwicklung gekennzeichnet, da Sonae Sierra nach China nun seine erste Investition in Marokko bekanntgeben konnte.

In China ist Sonae Sierra im April mit der führenden chinesischen Investmentverwaltungsgesellschaft Citic Capital ein Joint Venture eingegangen, bei dem das Unternehmen Verwaltungs- und Leasing-Dienstleistungen für Einkaufszentren in dem Land bereitstellen wird.

In Marokko hat Sonae Sierra im Mai die Errichtung des Einkaufszentrums Zenata im Rahmen einer Partnerschaft mit Marjane, Al Futtaim und der Société d’Amenagement de Zenata (Groupe CDG) bekanntgegeben. Die Eröffnung ist für 2017 geplant. Das neue Projekt stellt eine Investition von 100 Millionen Euro dar, an der sich das Unternehmen mit 11 Prozent beteiligen wird.

Ebenfalls in dieser Region wurden zwei der drei neuen Serviceverträge abgeschlossen, die in diesem Halbjahr für die Verwaltung und Vermietung des "Carré Eden" (Marraquexe) und des "Arribat Center" (Rabat) unterzeichnet wurden. In Europa wird sich das Unternehmen um die Vermietung des neuen Einkaufszentrums "La Perle" (Faenza, Italien) kümmern.

Neue Projekte

Zu Beginn des Halbjahres hat Sonae Sierra mit dem Bau von zwei neuen Projekten begonnen: "ParkLake" (Bukarest, Rumänien), eine Investition in Höhe von 180 Millionen Euro mit geplanter Eröffnung 2016, und die Erweiterung und Modernisierung von Franca Shopping (São Paulo, Brasilien), das im ersten Quartal 2015 fertiggestellt werden soll.

In Portugal hat der "Sierra Portugal Fund" (SPF) mit "GREP II", einem von Grosvenor Fund Management verwalteten Fonds, eine Einigung über den Ankauf von dessen 50-Prozent-Beteiligung an den Einkaufszentren "AlbufeiraShopping" und "Centro Comercial Continente de Portimão" erzielt. Damit ist der SPF nun alleiniger Eigentümer beider Immobilien.

Im Juli hat das Unternehmen seine Kapitalrückgewinnungsstrategie fortgesetzt und einen Anteil von "Le Terrazze" in Italien an Union Investment verkauft, was sich nicht in den Ergebnissen für das erste Halbjahr niederschlägt. Sonae Sierra wird weiterhin für die Verwaltungsdienstleistungen des Einkaufszentrums zuständig sein und wird mit einem Anteil von zehn Prozent an Le Terrazze zu einem Joint Venture-Partner von Union Investment.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister

Aktuell

Meistgelesen