| Transaktion

Schweizer Privatinvestor kauft vier deutsche B&B Hotels

B&B Hotel in Frankfurt
Bild: B&B Hotel Group

Ein privater Schweizer Investor hat vier neue B&B Hotels in Deutschland gekauft. Verkäufer ist die Economy-Hotelkette B&B Hotels. Die Transaktion umfasst drei Objekte in Oldenburg, Schweinfurt und Hamburg sowie ein B&B Hotel in Leipzig, das im zweiten Quartal 2015 eröffnet wird. Der Kaufpreis liegt bei 22 Millionen Euro.

Die vier neuen B&B Hotels haben eine Gesamtkapazität von 430 Zimmern. Wichtiger Bestandteil der Transaktion ist ihre Rückverpachtung an die B&B Hotels GmbH über einen Zeitraum von 20 Jahren.

Weitere private und institutionelle Investoren aus dem In- und Ausland verhandeln der Hotelkette zufolge gerade über den Erwerb künftiger Standorte. 

Das Unternehmen hat in den vergangenen zwölf Monaten 14 B&B Hotels in Deutschland eröffnet, im laufenden Geschäftsjahr sechs, bis Ende 2014 werden es insgesamt zehn sein.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Transaktion, Hotelimmobilie

Aktuell

Meistgelesen