07.11.2013 | Unternehmen

Savills Deutschland gründet "Legal Practice Group"

Die Gruppe berät Anwaltskanzleien rund um das Thema Büroimmobilie
Bild: Michael Bamberger

Der Immobilienberater Savills hat eine "Legal Practice Group" für Deutschland gegründet, um den speziellen Anforderungen bei der Immobilienausrichtung von Anwaltskanzleien Rechnung zu tragen. Seit 2011 haben Kanzleien in den Top-6-Büromärkten mehr als 250.000 Quadratmeter umgesetzt.

Mit der neuen Legal Practice Group stehen Anwaltskanzleien Spezialisten rund um das Thema Büroimmobilie aus Deutschland sowie aus den Real Estate Teams an den Standorten wie London, Hongkong und New York, zur Verfügung.

Im ersten Halbjahr 2013 entfielen zirka fünf Prozent des gesamten Flächenumsatzes der Top-6-Märkte auf die Branche. In einer ersten Analyse des deutschen Markts für Anwaltskanzleien hat Savills die folgenden Aspekte untersucht, um ihre Rolle als Büronutzer und die Faktoren, die ihre Standortentscheidungen beeinflussen, zu verdeutlichen: die Entwicklung der Branche Anwaltskanzleien in Deutschland im Allgemeinen, die Trends und Best Practice in der Raumplanung und die Auswirkungen der Marktentwicklung der Top 6 Bürostandorte in Deutschland auf die Mietgesuche von Anwaltskanzleien.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister

Aktuell

Meistgelesen