22.11.2012 | Unternehmen

S Immo verkauft im 3. Quartal Immobilien für 130 Millionen Euro

Die S Immo hat ihr Ziel erreicht und im 3. Quartal Immobilien für mehr als 100 Millionen Euro verkauft
Bild: kebox - Fotolia

Die börsennotierte S Immo AG hat im 3. Quartal des Geschäftsjahrs 2012 den Periodenüberschuss auf 20 Millionen Euro gesteigert. Die Gesamterlöse betrugen 146,3 Millionen Euro. Die Erlöse aus der Veräußerung von Immobilien betrugen 130,1 Millionen Euro (Q3 2011: EUR 40,5 Mio.).

Damit hat die S Immo ihr Ziel, Immobilien im Wert von 100 Millionen Euro zu verkaufen, bereits im dritten Quartal übertroffen. Der sich daraus ergebende Veräußerungsgewinn belief sich auf 9,7 Millionen Euro. Trotz der Verkäufe sank das EBITDA nur leicht um 1,8 Prozent auf 75,3 Millionen Euro (Q3 2011: EUR 76,6 Mio.). Das EBIT blieb im Vergleich zur Vorjahresperiode nahezu unverändert und betrug 73,9 Millionen Euro (Q3 2011: EUR 74,0 Mio.).

Periodenüberschuss weiter gesteigert

Das Finanzergebnis betrug per 30.9.2012 -41,8 Millionen Euro (Q3 2011: EUR -40,3 Mio.). Insgesamt wurde das dritte Quartal 2012 mit einem Periodenüberschuss von 20,4 Millionen Euro (Q3 2011: EUR 20,3 Mio.) abgeschlossen, was einem Anstieg von 0,7 Prozent entspricht.

Die Funds From Operations (FFO) erhöhten sich in den ersten drei Quartalen 2012 um 7,7 Prozent und betrugen 24,9 Millionen Euro (Q3 2011: EUR 23,1 Mio.). Obwohl das Net Operating Income (NOI) auf Grund der Immobilienverkäufe um 3,1 Prozent auf 72,7 Millionen Euro leicht zurückging (Q3 2011: EUR 75,0 Mio.), verbesserte sich die NOI-Marge um 0,3 Prozentpunkte auf 49,7 Prozent.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Wohnungsunternehmen

Aktuell

Meistgelesen