05.10.2015 | Transaktion

Quantum schließt zwei Deals in München ab

Die Objekte befinden sich in München.
Bild: Petra Dirscherl ⁄

Die Quantum Immobilien AG verkauft den Theresienhof in München an einen durch Invesco Real Estate gemanagten Spezialfonds der Investoren-KVG Institutional Investment Partners. Gleichzeitig gibt das Unternehmen bekannt, dass es gemeinsam mit der Investmentgesellschaft Blackstone drei Bürogebäude in München erworben hat, wo auch gerade die Expo Real stattfindet.

Der Theresienhof ist ein Development der Quantum Projektentwicklung mit insgesamt rund 5.400 Quadratmetern Büro- und Einzelhandelsflächen und wurde jüngst fertiggestellt. Das Objekt sei bereits großteils an namhafte Nutzer vermietet, teilt Quantum mit.

Ebenfalls in München liegen drei Bürogebäude, die Quantum zusammen mit Blackstone im Rahmen eines Share Deals erwirbt. Verkäufer ist ein von Inovalis verwalteter Fonds mit institutionellen Investoren aus Frankreich und dem Mittleren Osten.

Die Bürogebäude wurden 2004 fertiggestellt. Von den etwa 40.000 Quadratmetern Bürofläche seien derzeit über 90 Prozent für rund zehn Jahre an namhafte Unternehmen vermietet. Das Investment Management der Objekte werde zukünftig von Quantum übernommen.

Lesen Sie auch:

Quantum kauft "Uniqlo-Haus" in Berlin

Quantum kauft Berliner Gewerbeimmobilie von Commerz Real

Quantum Global Real Estate und LaSalle erwerben Büroimmobilie in Paris

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Transaktion, München, Büroimmobilie, Expo Real

Aktuell

Meistgelesen